zur Projektübersicht
Impressum & Datenschutz

RAITEBURG – KITA & KIKUZ

Drei Fachbereiche unter einem Dach

Durch die Sanierung und die Erweiterung des Bestandsgebäudes des Kinderkulturzentrums (KiKuZ) in Konstanz konnte das Bildungs-, Kultur- und Freizeitangebot erweitert werden: Nach dem Umbau sind neben dem KiKuZ auch eine neue Kindertagesstätte (KiTa Rebberg) sowie ein Quartierstreff mit Angeboten für Eltern und Familien unter einem Dach vereint.

Für dieses neue Quartierszentrum und Kinderparadies wurde ein neuer Name erschaffen – die Raiteburg. Mit Lokalbezug zum Raiteberg und zur Burg als ein offener und zugleich geschützter Ort für Kinder und Erwachsene, um sich zu begegnen. Eine Burg hat etwas abenteuerliches und spielerisches ...

Für dieses Projekt wurde die Agentur naturblau+++ von der Stadt Konstanz beauftragt das Corporate Design zu entwickeln. Als freie Mitarbeiterin hatte ich die schöne Aufgabe die neuen Marken (Raiteburg, KiTa und  Quartierstreff) sowie das Wegleitsystem zu konzipieren und umzusetzen. Das in ganz Konstanz seit vielen Jahren bekannte KIKUZ Logo wurde bewusst nicht verändert.

Wortbildmarke für die Raiteburg als Dachmarke. Die typografische Gestaltung verdeutlicht nicht nur den Begriff „Burg“ sondern verleiht dem Ganzen durch die unterschiedlichen Positionen der einzelnen Buchstaben eine verspielte, lebendige und kindliche Anmutung.

Wortmarke der KiTa Rebberg.

Analog zur typografischen Umsetzung der Raiteburg wird auch hier der "Berg" durch die aufsteigende Position der Buchstaben dargestellt.
Die horizontal gesehen nicht geradlinige Ausrichtung verleiht auch dieser Wortmarke einen verspielten und lebendigen, kindliche Charakter.

Für ein visuell harmonisches Gesamtbild und der Verdeutlichung der Zugehörigkeit wurde bei der Wortmarke für den Bereich „Elternbildung & Quartier farblich und typgrafisch eine zurückhaltende Umsetzung gewählt die sich an die Dachmarke der Raiteburg anlehnt.

Beschriftungen am Haupteingang

Beschriftungen am Haupteingang

Piktogramme

Sowohl Dibond-Tafeln als auch direkte Beschriftungen auf Glastüren und -elemten leiten die Besucher und Mitarbeiter durch das Gebäude.

Auf allen bodentiefen verglasten Elementen wurde ein Gegenlaufschutz angebracht, in diesem sich die Farben aller Fachbereiche wiederfinden. Optisch lehnt er sich der Fassadengestaltung an.

© 2020 Marion Schwarz